Mein August 2021: Viel Wasser und viel Neues

Wasser war eines der Themen, das mich im August begleitet hat. Ausflüge und unser Urlaub haben mich in den letzten Wochen ans und aufs Wasser geführt. Ins Wasser hat es mich allerdings nicht gezogen. Für meinen Geschmack gab es in diesem Monat zu viel Wasser von oben in Form von Regen und richtig warm war es auch nicht. Kurzerhand habe ich deshalb unseren Sommerurlaub zu einer Herbstreise erklärt und ja, wir hatten eine schönen Herbsturlaub mit ein paar wirklich schönen Sonnentagen!

Neben viel Wasser hat mir der August auch viel Neues gebracht. Mit unserem jungen Hund erlebe ich viele Premieren (erster Urlaub, erste laaaange Autofahrt, erste Großstadt,…) und auch im beruflichen Bereich habe ich mit viel Neuem zu tun gehabt.

1. Wasser von unten

Der August beginnt in unserer Familie mit einem 13. Geburtstag. Yeah, jetzt sind beide Kinder Teenager! Normalerweise feiern wir diesen Geburtstag im Urlaub auf dem Campingplatz. Um uns auch dieses Jahr etwas in Urlaubsstimmung zu versetzen, geht´s nach der Bescherung zum Paddeln an die Lahn.

Für unsere Verhältnisse sind wir früh unterwegs und erst einmal alleine auf dem Fluss. Ich bin begeistert, denn wir sehen mehrere Eisvögel über den Fluss flitzen, beobachten einen Otter, werden von einem Reiher beim Überfliegen fast am Kopf gestreift.

Für Frieda, unseren Hund, ist der Ausflug sehr aufregend. Sie ist das erste Mal in einem Boot und auf halber Strecke macht sie spontan das Hunde-Seepferdchen und springt einfach in den Fluss. Jetzt wissen wir auch das: Frieda kann schwimmen.

2. Wasserspiele

Am zweiten August-Wochenende fahren mein Mann und ich in die Vulkan-Eifel und holen unsere Tochter ab, die dort eine Woche Urlaub mit den Großeltern, Tante und kleiner Cousine gemacht hat.

Ich habe das Gefühl, in einem anderen Land oder in einer anderen Zeit gelandet zu sein. Der Ferienpark, in dem die fünf Urlaub gemacht haben, ist in holländischer Hand und wegen der vielen Autos mit gelben Nummernschildern und der Beschilderung auf Niederländisch komme ich mir vor wie im Nachbarland.

Nach einem wunderschönen Spaziergang vorbei an blühenden Wiesen, wasserleeren Maaren, Felsen und Höhlen kehren wir in ein klassisches Ausflugslokal ein und mir ist, als wäre ich in die 50iger Jahre zurückgebeamt worden. Auf einer Bühne finden Wasserspiele statt: Fontänen, die mal höher, mal tiefer springen, sich drehen und farbig angeleuchtet werden, zur Musik tanzen. Die Musik hört man allerdings wegen des lauten Wassergeplätschers kaum. Ich wusste gar nicht, dass es so etwas noch gibt!

3. Urlaub mit viel Wasser

Die letzten beiden Augustwochen sind wir im Urlaub in Plön in der Holsteinischen Schweiz. Hier war ich schon mal als Grundschulkind im Urlaub und ein paar Touri-Highlights erkenne ich sogar wieder: Die vielen Seen, das Schloss in Plön und die Bräutigamseiche.

Laut Legende haben sich dort zwei heimliche Liebende vor zweihundert Jahren Botschaften hinterlegt. Nachdem der Baum durch das Happy-End dieser Love-Story (Hochzeit unter der Eiche!) eine gewisse Bekanntheit erlangt hatte, wurde er zu einer Art hölzernem Parship: Menschen mit Partnerwunsch hinterlassen dort seitdem kleine Briefe, die jede*r lesen darf und angeblich sind so -zig Ehen entstanden. Übrigens muss man für ein Partnergesuch nicht selber zu dem Baum fahren, die Eiche hat eine eigene Postanschrift! Ich liebe solche skurrilen Geschichte

Leider ist während unseres Aufenthalts das Wetter sehr durchwachsen und es regnet viel. Nicht gerade ideal beim Camping! Wir machen das Beste daraus, besichtigen Lübeck und Kiel, die umliegenden Örtchen, fahren Fahrrad, paddeln bei jedem Sonnenstrahl, gehen spazieren. Bei gutem Wetter ist es dort sehr schön, …

… bei Regen hängt die gesamte Familie an Handys oder Notebooks im Mini-Wohnwagen. Das hätte ich mir vor einem Jahr nicht vorstellen können: Ich am Notebook auf dem Campingplatz? Um Himmels Willen, nein! Aber dieses Jahr ist im Urlaub alles anders: Das erste Mal mit Hund unterwegs, zwei Teenager dabei mit hohem Ruhe- und Elektronikbedürfnis und ich, die im Kurs The Blog Bang versucht, eine Webseite und einen Blog aufzubauen!

4. Neue Schritte in die Selbstständigkeit

Diesen Blog-Kurs hatte ich schon im Juli begonnen. Das Technische ist eine ganz schön hohe Hürde für mich, aber das Schreiben der Blogartikel macht einfach nur Spaß! Allein im August habe ich sechs Blogartikel geschrieben und noch bergeweise Ideen für neue Texte.

Mitten im Urlaub habe ich dann auch noch mit dem Mentoring-Programm Futuremakers für selbstständige Frauen begonnen. Das Kickoff-Meeting vom Campingplatz aus ist wegen des schlechten Internets herausfordernd. Wie machen das nur die echten digitalen Nomaden? Auf die nächsten Monate in diesem Programm bin ich auf jeden Fall schon gespannt.

Und schließlich habe ich noch ein paar Workshops besucht, zu Webdesign, Sichtbarkeit und Positionierung. Es geht also weiter mit dem Thema Selbstständigkeit.

***

Alles in allem war der August ein ereignisreicher Monat mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen. Nun bin ich gespannt, was der September so bringt. Ich tippe mal darauf, dass er für mich weniger wasserlastig sein wird als der August, aber viel Neues ist auch in den kommenden Wochen in Sicht. Ich freue mich darauf!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top