3 kreative Ideen rund um Bücher

Deinem Kind ist langweilig und es hat Lust auf etwas Neues? Dann probiert doch eine meiner kreativen Ideen rund um Bücher aus. Ganz nebenbei förderst du damit spielerisch den Zugang deines Kindes zu Büchern. Außerdem kann dein Kind auf spaßige Weise das Lesen und Schreiben trainieren.

Was ein weiterer Pluspunkt an meinen Vorschlägen ist: Sie dauern nicht lange, machen Spaß und Ihr habt die notwendigen Materialien ganz bestimmt zuhause. Worauf wartet Ihr noch?

Auf geht´s!

1. kreative Idee rund um Bücher: Buchtitel zu Texten legen

Habt Ihr schon einmal einen Text aus Buchtiteln gelegt? Probiert das mal aus, das macht nämlich wirklich Spaß!. Dazu schnappt Ihr Euch ein paar Bücher und legt sie so, dass die Buchtitel einen neuen Satz oder sogar einen kleinen Text ergeben.

Den ersten Buchstapel legt Ihr am besten gemeinsam, damit dein Kind versteht, worauf es ankommt. Wenn es Spaß daran hat, dann gefallen ihm bestimmt auch kleine Wettbewerbe. Ihr könnt beispielsweise in einer vorgegebenen Zeit um die Wette den längsten Satz aus Buchtiteln legen. Oder wie wäre es mit einem Legespiel, bei dem derjenige gewinnt, der den lustigsten Satz hinbekommen hat?

Du siehst: Das Buchtitel-Spiel ist lustig und kurbelt den Kreativitätsmotor an. Und ganz nebenbei trainiert dein Kind das Lesen. Denn beim Buchtitel-Raussuchen ist genau dies erforderlich. Wie sonst soll es entscheiden, ob gerade dieses Buch interessant ist? Die „1.000 legalen Steuertricks“ bleiben vermutlich im Bücherregal, denn welchen Satz oder Text sollte man hiermit „schreiben“ oder eher legen?

Goldener Bilderrahmen mit gestapelten Büchern

Wenn dein Kind die Buchtitel aufeinander stapelt, ist auch wieder Lesen angesagt, um herauszufinden, welche Bücher zueinanderpassen und welche vielleicht besser an einer anderen Stelle des Stapels verwendet werden.

Und was macht Ihr mit den fertig gelegten Bücherstapeln? Ihr könnt Euren Buchrücken-Text fotografieren, ausdrucken und so zurechtschneiden, dass nur der neue Satz oder Text zu lesen ist.

Alternativ kann dein Kind den Buchtitel-Text auch abschreiben und etwas zu dem Inhalt malen.

Oder wie wäre es, wenn Ihr Euch gemeinsam eine Geschichte ausdenkt, die zu dem Buchrücken-Satz passt?. Wenn dein Sohn oder deine Tochter noch nicht sehr gut und ausdauernd schreibt, könnt Ihr Eure Geschichte abwechselnd zu Papier bringen: Ein Satz schreibt dein Kind, einen du. Alternativ könnt Ihr beide je eine Geschichte aufschreiben und Euch hinterher gegenseitig vorlesen.

Fallen deinem Kind und dir noch weitere Ideen ein, was man mit dem Buchtitel-Stapel machen kann?

Eins ist sicher: Hinterher müssen die Bücher wieder weggeräumt werden. Damit dieser Akt nicht zum Alptraum wird, empfehle ich dir, Euer Bücherregal vor dem großen Gestapel abzufotografieren, um nicht hinterher im Chaos zu versinken. Sind Eure Bücher streng alphabetisch oder gar nicht sortiert, könnt Ihr natürlich darauf verzichten.

2. kreative Idee rund um Bücher: Buchmonster basteln

Die Buchmonster sind Lesezeichen, die Ihr schnell und einfach basteln könnt. Was mir an den kleinen Biestern besonders gut gefällt: Sie werden über die Seiten gestülpt und fallen deshalb nicht so leicht aus dem Buch heraus.

Ich habe schon mit vielen Kindern Buchmonster gebastelt. Und immer wieder habe ich festgestellt, dass sich die kleinen Papier-Bestien rasend schnell vermehren. Es macht einfach Laune, die Lesezeichen zu falten und nach Lust und Laune zu verzieren!

a) Benötigtes Material

  • quadratisches Papier (Origami-Papier oder Blätter eines Notiz-Würfels)
  • eine Schere
  • etwas weißes Papier
  • Kleber
  • ein schwarzer Stift

b) Anleitung

  1. Falte das quadratische Blatt zur Hälfte. Öffne es und falte die andere Hälfte genauso. Falte das Blatt wieder auseinander. Du hast jetzt vier kleine Quadrate.
  2. Schneide ein kleines Quadrat aus.
  3. Das Quadrat auf der gegenüber liegenden Seite faltest du so, dass du ein Dreieck erhältst. Du öffnest das Papier wieder und schneidest das äußere Dreieck ab.
  4. Falte ein Quadrat auf die Seite ohne Ecke. Gib Kleber auf das oben liegende Quadrat. Falte das andere Quadrat auf die Kleberseite. Nun hast du ein kleines Quadrat vor dir liegen.
  5. Drehe das Quadrat um. Schiebe das abgeschnittene Quadrat in deinen Monster-Rohling und klebe es fest.
  6. Schneide nun aus dem weißen Papier Zähne und Augen auf. Klebe die Zähne von innen in das Monstermaul. Die Augen klebst du auch auf und malst dem Monster Pupillen.
  7. Fertig ist dein Buchmonster!

3. kreative Idee rund um Bücher: Ein eigenes Buch basteln

Bei meinem 3. Vorschlag zum kreativen Umgang mit Büchern geht es nun darum, selber ein kleines Büchlein zu basteln. Auch diese Bastelei ist ganz einfach und macht Spaß, versprochen!

a) Benötigtes Material

  • ein DIN-A4-Blatt
  • eine Schere
  • bei Bedarf etwas Kleber

b) Anleitung

  • Das Blatt wird zur Hälfte gefaltet. Diesen Vorgang wiederholst du noch zwei Mal.
  • Nun faltest du das Blatt wieder so weit auseinander, dass es halb so groß ist wie im Originalzustand. Das Blatt, das vor die liegt, ist in vier gefaltete Quadrate eingeteilt.
  • Überprüfe, auf welcher Seite der Knick im Papier ist. Hier schneidest du mit der Schere bis zur Mitte ein, wo die vier Quadrate aufeinander treffen.
  • Öffne das Blatt.
  • Falte das Papier nun so, dass vier Quadrate untereinander liegen.
  • Schiebe die Mitte, wo der Schlitz ist, so, dass sich das Papier erhebt. Falte das erhobene Quadrat nach links.
  • Dein Büchlein ist jetzt fertig. Schnell noch einmal nachfalten. Wenn du möchtest, kannst du etwas Kleber verwenden, um die zwei Teile der Buchseiten zusammenzukleben.

Und was kommt jetzt? Nun kannst du oder dein Kind das Büchlein nach Lust und Laune gestalten. Wie wäre es mit einem Merkheftchen mit den wichtigsten Merkmalen oder Regeln zu einem Fachgebiet? Oder Ihr verwendet das Heftchen dazu, eine Mini-Geschichte aufzuschreiben. Ganz bestimmt findet Ihr eigene Ideen, was Ihr mit dem leeren Büchlein anstellen könnt!


Hat dir dieser Text gefallen? Dann könnte dich auch dieser Blog-Artikel interessieren:

Eine Ratte mit Brille liest in einem Buch

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top